Wettkampf

Im Vollkontakt-Wettkampf sind alle Fußtechniken (Knietechniken ausgeschlossen) zum Kopf und zum vorderen Oberkörperbereich erlaubt. Als Handtechniken werden nur Fauststöße eingesetzt, und nur zum vorderen Oberkörper. Verboten sind: Handkanten-/Ellenbogen-Einsätze, Fingerstiche, Tritte unterhalb der Gürtellinie, Griffe, Würfe.

Gekämpft wird in der Regel, über zwei Runden á 3 Minuten! Internationaler wird über drei Runden gekämpft.

Dem Leser mögen die Anzahl der Runden im Vergleich zum Boxen sehr kurz vorkommen. Wer jedoch im Taekwondo einmal über drei Runden Vollkontakt gekämpft hat, wird bestätigen, dass es absolut ausreichend bemessen ist.

Die Teilnehmer tragen beim Kampf einen Kopfschutz (Gesicht ist frei), eine Weste (Rücken fast frei), einen Tiefschutz (Frauen Brustschutz), Schienbeinschoner und im Regelfall  auch einen Mundschutz, doch die Härte der Kämpfe wird vielleicht daran deutlich, dass nur zwei Wege die zum Sieg führen: Einer der beiden Kontrahenten gewinnt den Kampf, durch die Mehrzahl an Trefferpunkten (nur Wirkungstreffern (Oberkörper) oder Kopftreffern) oder durch K.O.

Zugriffe: 1369
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Informationen Ok